27. Juli 2008, 13.30 Uhr

Berlin! Ich hab Berlin erreicht. Das Berlin, das jeder kennt, der schon einmal auf telefonbuch.de nach einer Berliner Telefonnummer gesucht hat. Berlin bei Seedorf in Holstein. Kleenes Kaff, aber immerhin auch mit Potsdamer Strasse und Potsdamer Platz.

Der Reihe nach: Heute frueh bin ich noch vor Sonnenaufgang nach einer nicht wirklich tollen Nacht (aber unter tollem Sternenhimmel) in Behlendorf aufgebrochen. Als erstes Fruehstueck gab’s unterwegs ne Banane, zwei Haferkekse und nen halben Liter Wasser. Keinen Kaffee! Dafuer tolle Natur. Reiher, Graugaense und Morgennebel ueberm Elbe-Luebeck-Kanal.

Zweites Fruehstueck mit Kaffee und Croissants nach 25 km um halb acht in einem noch schlafenden Luebeck. Luebeck kam mir gleich vertraut vor. Sieht aus wie Danzig.

Ab 10.30 Uhr dann weiter Richtung Berlin. Leider durch die Holsteinische Schweiz. Fuer einen Sueddeutschen ist diese Bezeichnung eher ein Witz. Fuer einen Radfahrer aber bittere Realitaet.

Hier in Berlin (bei Seedorf) habe ich mich in der offensichtlich einzigen gastronomischen Einrichtung, einem Imbiss, in dem sich die Einheimischen am Sonntagmittag schon betrinken, mit einem Setzei auf Leberkaese gestaerkt und hoffe nun, die Strecke bis Ploen und seine Seen rasch hinter mich zu bringen.

Heute bin ich bisher 65 km gefahren, ich schaetze, dass es bis Kiel noch einmal 40 km sind. Ist ja noch frueh am Tag. Und der Weg ab und zu im Schatten. Und viel Wasser saeumt die naechsten 15 km.

Gesamtstrecke von Berlin nach Berlin laut Gedenk- oder-was-auch-immer-Stein am hiesigen Potzdamer Platz: 357 km. Bei mir waren es bisher 437 km. Ich scheine nicht den direktesten Weg genommen zu haben :-(

Fortsetzung