28. Juli 2008

WordPress fuer iPhone bzw. iPod touch ist ne feine Sache. Wenn man denn keine Umlaute oder Eszetts tippt. Oder die Rechtschreibkorrektur eingreift. Dann naemlich verschluckt WordPress einfach alles dahinter beim Veroeffentlichen. Und zwar unwiderbringlich. Da wird hoffentlich bald nachgebessert.

Ansonsten ist es wirklich schick, auch wenn man mal ein paar Tage nicht online gehen kann. Die Eintraege werden lokal auf dem iPod gespeichert, bei WLAN-Verbindung kann man sie dann ganz fix auf den Server schaufeln.

Was aber bei groesseren Textmengen wirklich nervt, ist die Rechtschreibkorrektur. Hoffentlich kann man die ab OS X 2.1 abschalten. Zumal oft auch korrekt getippte Worte verschlimmbessert werden. “Schon” wird grundsaetzlich zu “schoen” (mit Umlaut). “Muss” zu “musz” (mit Eszett). Nervig.