16. Mai 2009, 13. 30 Uhr

Hätte ich es gestern nicht fotografisch und schriftlich festgehalten, würde ich heute sagen, ich hab schlecht geträumt. Sehr schlecht geträumt. Davon geträumt, dass mir zuerst die interne Festplatte meines iMacs abrauscht, dieser sich nicht mehr starten lassen will, das Festplattendienstprogramm auf der Start-DVD die interne Platte nicht mehr findet, ich leichte Panik bekomme ob des Abgabetermins in gut einer Woche.

Komischerweise ließ sich die iMac-Platte vom MacBoook aus ansteuern: FireWire-Kabel rausgekramt, iMac im Target Disk Mode gestartet und da war sie. Das Festplattendienstprogramm des MacBooks fand auch alles in Ordnung.

2009-05-15-2352.jpg

Zwei anschließende Neustarts am iMac brachten wieder nur das blinkende Fragezeichen.

Was dann kam, raubte mir fast den letzten Nerv. Am MacBook ging dann auch gar nichts mehr. Kein Trackpadbefehl, kein Tastendruck. Das MacBook ignorierte alles. Drei Neustarts auch dort. Irgendwann kam ich drauf, eine externe Tastatur samt Maus anzuschließen. Das ging dann. Ich dachte schon, das sei nun der schwärzeste Tag meiner fast zwanzigjährigen Apple-Laufbahn. Das Problem der nicht reagierenden Tastaturen und Trackpads am MacBook ist tatsächlich ein bekanntes.

Mühsam hab ich dann noch mein auf dem iMac befindlichen EyeTV-Archiv auf eine weitere externe Platte gesichert (EyeTV habe ich bei Time Machine ausgeklammert) und bin heute morgen gegen halb sieben ins Bett gegangen. Vorher beide Rechner ausgeschaltet. Die wollte ich nicht über Nacht laufen lassen. Der iMac lief im Target Disk Mode sozusagen auf Volllast und wurde total heiß. Auch das MacBook ackerte und die Ventilatoren drehten mit über 6000 U/min. Also beide Rechner ausgeschaltet.

Und eben beide Kisten angemacht. Und was passiert? Nichts. Beziehungsweise alles. Alles, was sie sollen. Als wäre nichts gewesen. Hab ich doch nur geträumt? Und im Traum sogar schon mein Blog gefüttert? Oder war das jetzt eine Art Wunderheilung? Welcher Apple-Heiligen muss ich nun meinen alten Mac Classic als Opfergabe schenken?

2009-05-16-1351.jpg

Trotz allem: Obwohl ich das gestern Nacht nicht spaßig fand, war ich ungemein beruhigt, ein aktuelles (!!) Backup auf meinem Schreibtisch zu wissen.

Macht ihr alle brav euer Backup?