1. August 2009, 22 Uhr

Ach, war das eine schöne Idee mit der Tour. Kurz nach meiner ersten Station fragte ich mich, warum ich mir das eigentlich antue. Ich bekam bereits nach 20 Kilometern Rückenschmerzen, nach 40 fingen die Finger an zu kribbeln und bei 60 schmerzten die Beine. Aber dafür hab ich heute schon ganz viel tolle Natur gesehen. Nach diesem Horrordorffest in Marienwerder bog ich relativ schnell in den Wald ab und dort trieb mir die Schönheit der Natur Tränen in die Augen. Es kam aber noch besser. Ein kleiner Kanal südlich des Werbellinsees, an dem der Radweg weiter durch den Wald führt. Wunderschön! Und jetzt sitze ich bei einem großen Bier für zwo fuffzig am Werbellinsee, glotze geradeaus auf den Mond, der ab und an hinter Wolken verschwindet, hab rechts ein riesiges Lagerfeuer, über mir die Sterne und in den Ohren einen neuen Mix von Boris*. Besser könnte es mir heute in Berlin und im zum Beispiel im Berghain auch nicht gehen.

* danke dafür, Herr Neubert!