28. Februar 2010, 0.22 Uhr

2010-02-28-0022.jpg

Der heutige Arbeitseinsatz wäre erledigt. Ein etwa fünf Jahre alter Power Mac G5 läuft nun mit System 10.5.8 (vorher 10.4.11) und hat eine Adobe CS 4 verpasst bekommen. Damit sollte die Kiste für die nächsten zwei Jahre gut gerüstet sein. Etwas mehr Arbeitsspeicher wäre nicht verkehrt. Aber sonst ist alles prima.

Wer noch mit Tiger arbeitet und den Umstieg auf Leopard beziehungsweise Snow Leopard scheut, dem sei die Angst genommen. Auch alte Programme wie Dreamweaver MX 2004, FreeHand MX, Office 2004 und QuarkXPress 6.5 laufen ohne Probleme.

So langsam stellen nämlich die ersten Softwarehersteller den Support für Systeme vor 10.5 ein.

Für einen Systemwechsel sollte man aber ein ruhiges Wochenende wählen. Mit den ganzen Kopier- und Installationszeiten gehen doch mal eben zehn Stunden drauf. Die meiste Zeit verbringt man zwar mit Warten. Aber wenn gerade hektische Aufträge drücken, ist das nicht der beste Zeitpunkt für einen Systemumstieg.

Die Tastatur des Rechners erstrahlt inzwischen auch wieder in fast jungfräulichem Weiß. Mit irgendwas muss ich mir die Wartezeiten doch vertreiben.