28. März 2010, 19.24 Uhr

2010-03-28-1924.jpg

Wie vor etwa vier Wochen geplant, geht es heute mit dem Nachtzug nach Budapest. Entgegen der Planung gibt es allerdings diesmal keine Weiterreise nach Griechenland.

Nach dem überraschenden Unfalltod meiner griechischen Tante hatte ich mit meiner süddeutschen Tante vor Weihnachten ausgemacht, dass wir zwei meine Bahnfahrt vom Herbst auf den Balkan in etwas abgewandelter Form diesmal gemeinsam im Frühjahr noch einmal machen würden. Um ihren Neffen (und meinen Cousin) in Thessaloniki zu besuchen. Nun wurde mein Cousin von seinem Arbeitgeber über Ostern zu diversen Schulungseinsätzen auf diverse Mittelmeerinseln beordert. Ostern in Griechenland fiel für uns also flach. Zum Glück hatte ich bisher nur die Fahrkarten für den Schlafwagen bis Budapest gebucht. Nun mache ich mir also mit meiner Tante eine schöne Woche an der Donau.