6. April 2010, 21.20 Uhr

Der Zug hat zehn Minten Verspätung. Das wurde deutlich vor 21 Uhr durchgesagt. Wir halten augenblicklicklich am Südkreuz. Ich vermute, laut Fahrplan wären wir 21.10 Uhr hier angekommen. Trotzdem ist der erste Fahrgast schon um 20.57 Uhr aufgestanden, um sich mit Koffer in den Gang zu stellen. Ich verstehe diese Zuggangfrührumsteher nicht.