25. Mai 2010

14.06 Uhr:

2010-05-25-1406.png

Wie bitte? Der Akku meines MacBooks braucht angeblich zwanzig Stunden, um sich aufzuladen?

Hintergrund dürfte eher eine Akkukalibrierung mit völliger Entladung sein, die ich ihm über Nacht und einen Vormittag angedeihen ließ, nachdem er nach drei Wochen Non-stop-am-Strom-Hängen nur noch etwas mehr als eine Stunde Akkulaufzeit auf die Beine brachte. Und tatsächlich …

19.43 Uhr:

2010-05-25-1942.png

… sind es jetzt wieder vier Stunden, die der Akku arbeiten kann.

Dann kann ich mir die 100 Euro für einen neuen Akku wohl vorerst noch sparen. Und an alle MacBook-Besitzer der Tipp: Immer schön den Akku komplett vollladen und anschließend komplett entladen und dieses Spiel ruhig täglich wiederholen. Mein MacBook ist jetzt fast drei Jahre alt und der Akku ist fast noch neuwertig:

2010-05-25-1954.png