17. Juli 2010, 20 Uhr

Seit einer halben Stunde hat mich der Westen wieder. Ich sitze im Berlin-Warszawa-Express (der in meinem Falle Warszawa-Berlin-Express heißen müsste) und weiß jetzt, was modernes Bahnreisen bedeutet. Nicht, dass die Fahrt von Zoppot (Sopot) nach Posen (Poznań) besondern unbequem gewesen war. Aber nun ist es bedeutiend leiser (bis auf das ständige Hupen, dessen Sinn sich mir nicht erschließt), die Waggons sind besser geferdert, die Strecke ist auf höhreres Tempo ausgebaut, die Fenster lassen sich nicht öffnen, dafür sind die Wagen angenehm temperiert.