2. April 2011

20.30 Uhr. Trotz »Personen im Gleitbett Gleisbett« und der Androhung des Zugchefs im Bahnhof von Oranienburg, mindestens zwanzig Minuten stehen zu bleiben, kommt unser Zug mit nur zehnminütiger Verspätung am Bahnhof Potsdamer Platz an.

20.38 Uhr. Das erste Mal achte ich auf den bronzenen Sockel einer Skulptur im Zwischengeschoss des Bahnhofs, für die ich selbst vor einigen Jahren den Informationstext gesetzt habe. Mit korrektem Kerning:

2011-04-02-2038.jpg

Mit Sicherheit eine der pupsigsten meiner Arbeiten der vergangenen Jahre, aber vermutlich die langlebigste überhaupt. Mit ein bisschen Glück gibt es diesen Sockel in hundert Jahren noch.

20.39 Uhr. Debis-Haus und Kollhoff-Hochhaus vom Zwischengeschoss des Ausgangs des Bahnhofs Potsdamer Platz aus gesehen:

2011-04-02-2039.jpg

20.40 Uhr. Die Giordano-Bruno-Skulptur von Alexander Polzin samt Sockel von der Straßenebene des Bahnhofs aus gesehen:

2011-04-02-2040.jpg