4. Dezember 2012, 17 Uhr

Am vergangenen Freitagnachmittag, also vor drei Werktagen, fing meine Telefon- und DSL-Leitung an zu spinnen. Ich konnte nicht mehr hinaustelefonieren, ankommende Gespräche waren total verzerrt und mit Störgeräuschen belegt, die Downloadgeschwindigkeit meiner eigentlich sehr schnellen DSL-Verbindung schrumpfte auf weniger als 56-k-Tempo zusammen (Upload ging seltsamerweise noch sehr flott) oder DSL fiel gänzlich aus.

Anruf bei der (kostenlosen) Alice-Störungs-Hotline, die nun eine O₂-Hotline ist. Ich befürchtete das Schlimmste. Aber: keine einzige Sekunde Wartezeit. Sofort ein sehr kompetenter Mitarbeiter, der mich am Telefon kurz durch diverse Stecker-raus-Stecker-rein-Tests führt und diagnostiziert, dass mein Splitter defekt sein muss. Nach drei siebeneinhalb Minuten Telefonat verabschiedet er sich mit den Worten »spätestens Dienstag haben Sie ein Ersatzgerät in der Post«.

Und siehe da, eben, bei der Rückkehr aus dem Museum, lag eine Paket-Benachrichtungskarte im Briefkasten:

2012-12-04-1647.jpg

Gut gemacht, Jungs und Mädels!