10. Dezember 2013, 16.47 Uhr

Gerade eben durfte ich das hier im DB-Zugradar beobachten:

2013-12-10-1647.gif

Hintergrund: meine Tante macht heute ihre erste richtig lange Zugfahrt mit einem ICE, ich wollte gegen Viertel vor vier wissen, ob ihr Zug wohl pünktlich ist (und sie damit mir ihrer Bahnfahrt ganz zufrieden), da musste ich sehen, dass der Zug beträchtliche Verspätung hat:

2013-12-10-1549.png

Eine halbe Stunde später sah ich noch einmal auf der Website der Bahn nach, noch immer »+ ca. 120 Min.« Verspätung.

Ich erinnerte mich, dass es irgendwo bei der Bahn eine Echtzeitbewegung der Züge gibt, die fand ich dann auch und wurde zu meiner großen Verwunderung Zeuge dieses Überholvorgangs.

Das ist natürlich Humbug. Die Züge haben kein GPS – was ich zuerst vermutete – (zumindest wird nicht damit die Bewegung auf Zugradar angezeigt), die Bewegung wird errechnet. Da der nachfolgende Zug nur 30 erreichnete Minuten Verspätung bis Hamburg haben soll, muss er den mit 120 errechneten Minuten natürlich irgendwann überholen. Theoretisch.

Ich bin auf den Reisebericht meiner Tante gespannt. Und ob sie sich freiwillig wieder in einen ICE setzen wird.