11. Dezember 2013, 16.47 Uhr

Dass ich Weihnachten nicht so dolle finde, hat hier vermutlich schon jede/r mitbekommen. Was ich an Weihnachten am Schlimmsten finde, sind diese Weihnachtsmärkte.

Es bleibt einem ja keiner erspart, wenn man mitten in der Stadt wohnt und nicht gerade schon im November alle Dinge des täglichen Bedarfs für die Zeit bis nach dem Jahreswechsel eingekauft hat.

Eben bin ich nur am Rande des Weihnachtsmarktes zwischen Alexa (für sich alleine schon ganzjährig der Oberhorror) und Jannowitzbrücke vorbeigelaufen. Furchtbar. Laute Prolls, in Jahrmarktsgerätschaften kreischende Frauen, quengelnde Kinder.

Immerhin – aus der Ferne von der anderen Spreeseite sieht’s dann wieder ganz hübsch aus:

2013-12-11-1647.jpg