18. Juni 2014

Schon wieder mit dem Hund in der Nachbarschauft unterwegs (ich übernehme jetzt immer die Mittagsrunde, damit die Jungs nicht extra von der Arbeit nach Hause kommen müssen, um Franěk auszuführen).

14.51 Uhr. An der Stelle, an der ich mich befinde – genau auf der Sächsischen Achse (Oś Saska) – stand bis 1944 das Brühlsche Palais (Pałac Brühla). Das haben auch die Nazis platt gemacht.

Das Einzige, was den Krieg überstanden hat, ist ein Teil des Westportals, heute Grabmal des unbekannten Soldaten (Grób Nieznanego Żołnierza):

2014-06-18-1451.jpg

Klick aufs Bild öffnet 360-Grad-Ansicht

14.57 Uhr. Westlich des Portals steht ein 1:25-Modell des zerstörten Palais’:

2014-06-18-1457.jpg