1. März 2015, 17.15 Uhr

Nach der Messe in der Heilig-Kreuz-Kirche (Bazylika Świętego Krzyża) gibt es dort noch ein Chorkonzert:

2015-03-01-1715.jpg

Bis eben saß ich ganz vorne und konnte mir die Innenausstattung des Gebäudes genau ansehen. Schon unglaublich prunkvoll. Und wieder ein Beispiel für diese wirklich unglaubliche Kraft und den Aufbauwillen der Polen nach dem Zweiten Weltkrieg. Auch diese Kirche wurden von den Nazis fast völlig zerstört.

Gleichzeitig finde ich die Leute in der Kirche auch ein bisschen gruselig. Diese totale Hingabe an ihren Glauben. Dieses »Glauben« an etwas, das nicht existiert. Dieses Ausrichten des eigenen Lebens nach der Bibel. Und diese Bigotterie.

Bevor ich in die Kirche kam, wartete ich vor dem Eingang das Ende der Messe ab. Ein Bettler stand vor der Türe. Der wurde von fast allen Leuten dermaßen ignoriert. Nicht einmal angesehen haben die ihn. Geschweige denn, dass er ein paar Groszy bekam. So viel also zur Frömmigkeit und vor allem zur Barmherzigkeit der Sonntagskirchgänger.