28. Oktober 2015, 15.51 Uhr

Seit einer Woche sind die »ukrainischen Krähen« wieder da:

2015-10-28-1551.jpg

So habe ich diese ganz schwarzen Saatkrähen mit ihrem auffälligen hellen Schnabel für mich schon vor Jahren in Berlin getauft, weil sie in meiner Vorstellung aus Osteuropa nur über den Winter nach Mitteleuropa kommen. Im Frühjahr sind sie dann ganz plötzlich wieder weg.

Meinem derzeitigen (halbukrainischen) Mitbewohner Vlad habe ich das erzählt und er meint, dass diese Krähen tatsächlich das Wappen und die Flagge der Oblast seiner Heimatstadt Iwano-Frankiwsk schmücken. Krönchen tragen die Hinterhofkrähen allerdings keine.

Scheu sind sie genauso wie ihre Artgenossen in Berlin. Dass ich dieses Foto aus etwa fünf Metern Entfernung machen konnte, wundert mich schon sehr. Üblicherweise fliehen sie sofort, wenn sie sich auch nur beobachtet fühlen.