31. Januar 2017

Über dem Eingang hängt noch die charakteristische Leuchtreklame (die wird dort auch bleiben), die ZTM-Haltestelle an der Aleja Solidarności heißt noch »Kino Femina«, Filme gibt es drinnen aber keine mehr.

11.43 Uhr. Sieht von außen noch immer aus wie ein Kino:

2017-01-31-1143.jpg

11.59 Uhr. Inzwischen ist aber Biedronka eingezogen, eine spanisch-portugisische-polnische Supermarktkette:

2017-01-31-1159.jpg

Das Kino und das Gebäude haben eine sehr interessante Geschichte. Eröffnet wurde das Kino noch vor dem Zweiten Weltkrieg, während des Krieges lag es im Gebiet des Warschauer Gettos, es hat als eines der wenigen Gebäude in der Umgebung die Niederschlagung beider Aufstände überstanden, es war im Jahr 1996 nach einem Umbau das erste Mulitplexkino Warschaus, bis September 2014 das älteste noch in Betrieb befindliche Kino in der Stadt.

Trotz Protesten schloss es, der Kinosaal wurde umgebaut und beherbergt jetzt einen Supermarkt.