17. Februar 2017, 11.26 Uhr

Das ist jetzt mindestens der zwanzigste Absturz von InDesign CC 2017 (also der allerneuesten Version), seitdem ich es vorgestern installiert habe:

2017-02-17-1126.jpg

Noch läuft die CC-Version in der achttägigen kostenlosen Testphase. Dauerhaft mieten werde ich es mit Sicherheit nicht. Warum sollte ich pro Monat 35 Euro ausgeben (oder ein Jahr im Voraus 285 Euro), wenn mein vor fünf Jahren für über 2.500 Euro gekauftes Paket (das allerdings zusammen mit Photoshop, Illustrator, Dreamweaver und Acrobat Professional) noch anstandslos und vor allem stabil läuft und ich bislang auch keine neue Funktion habe entdecken können?

Die neue Agentur, mit der ich gerade zusammenarbeite, hat mir auf Nachfrage bestätigt, dass das bei ihnen auch ein Problem ist. Da stürzt InDesign auch ständig ab.

Die mit InDesign CC 2017 erstellen und darauf exportierten IDML-Dateien lassen sich problemlos mit InDesign CS5.5 öffnen. Ich hatte ja befürchtet, dass man noch einen Zwischenschritt mit InDesign CS6 machen muss. Also erst für CS6 exportieren, dann mit CS6 öffnen und für CS5.5 exportieren.