29. August 2017

8.21 Uhr. Bahnhof Lauterbourg (gare de Lauterbourg), der erster meiner vielen AGC der TER des heutigen Tages, mein Zug nach Straßburg:

2017-08-29-0821.jpg

8.24 Uhr:

2017-08-29-0824.jpg

9.38 Uhr. Straßburg Hauptbahnhof (Gare de Strasbourg-Ville):

2017-08-29-0938.jpg

Gegen ¼ vor 10 (ohne Bild): mein erstes pain au chocolat auf französischem Boden seit etwa zwanzig Jahren. Unfallfrei auf Französisch bestellt.

10.13 Uhr. Mein Zug nach Mulhouse:

2017-08-29-1013.jpg

10.42 Uhr. Unterwegs der ziemlich tolle Blick auf die Vogesen:

2017-08-29-1042.jpg

Vermutlich ist das die Hohkönigsburg auf dem Bild.

11.15 Uhr. Mülhausen Hauptbahnhof (gare de Mulhouse Ville)

2017-08-29-1115.jpg

11.23 Uhr:

2017-08-29-1123.jpg

Hier im Bahnhof habe ich Zeit, mir meine Fahrkarten von Belfort bis ans Mittelmeer zu kaufen. Die bekam ich nämlich vor fünf Tagen in Karlsruhe bei der Deutschen Bahn nicht.

12.11 Uhr. Warten auf den Zug nach Belfort:

2017-08-29-1211.jpg

13.01 Uhr. Belfort Hauptbahnhof (gare de Belfort Ville):

2017-08-29-1301.jpg

13.13 Uhr. Warten auf den Zug nach Lyon:

2017-08-29-1313.jpg

14.37 Uhr. Unterwegs durch das wunderschöne Tal des Doubs(vallée du Doubs):

2017-08-29-1437.jpg

14.38 Uhr:

2017-08-29-1438.jpg

17.36 Uhr. Bahnhof Lyon-Part-Dieu (gare de Lyon-Part-Dieu):

2017-08-29-1736.jpg

17.45 Uhr. Ich begreife so langsam das System der Bahnsteigansagen bei der SNCF. Es werden nämlich keine festen Bahnsteige auf den Fahrplänen vergeben, das geschieht sozusagen nach Bedarf und freien Gleisen. Erst 20 Minuten vor Abfahrt eines Zuges wird dessen Gleis durchgegeben. Deswegen bilden sich an den großen Bahnhöfen Menschenmassen vor den Monitoren. Die Leute starren auf die Bildschirme und rennen dann ich großen Pulks zu den Bahnsteigen. Ich hatte das in Straßburg das erste Mal bemerkt, da aber noch für einen Fehler im System gehalten. Ob ich das nun toll oder total bescheuert finde, weiß ich noch nicht.

2017-08-29-1745.jpg

Toll ist natürlich, dass die Bahnsteige in der Regel leer sind. Das ist beim Eintreffen von Zügen von Vorteil. Total bescheuert ist natürlich, dass man sich zu Stoßzeiten gleichzeitig mit mehreren hundert Menschen auf den Weg zu seinem Zug machen muss. Bescheuert sind auch diese Menschenmassen in den Bahnhofshallen. Die Leute stehen sich alle gegenseitig im Weg.

18.10 Uhr. Mein Zug nach Avignon:

2017-08-29-1810.jpg